Mein Konto

Warenkorb

Warenkorb

0 Artikel: CHF 0.00

Warenkorb anzeigen

Produkte aus Störleder und deren Herstellung

Fischleder swissmade - Störhäute für die Lederherstellung

Nebenprodukt der Kaviarproduktion wird zum Textildesign-Highlight

Die Haut des Störs als reines Restmaterial nach der Kaviar-Gewinnung zu betrachten, entspricht nicht gerade unserem Gedanken an Nachhaltigkeit. Zumindest nicht im Sinne des Nachhaltigkeitsmaxims des Tropenhaus Frutigen, Oona Caviar und der Textil- & Produktdesignerin Sabina Brägger.

Auf der Suche nach geeigneten Materialien für innovative, hochwertige und nachhaltige Produktdesigns im Textilbereich, wurde die Designerin auf die Störzucht im Tropenhaus Frutigen aufmerksam und erkannte, dass neben Kaviar und Störfleisch, vor allem das Störleder ein einzigartiges Potential zur Herstellung hochwertiger Produkte in sich trägt.

Nachhaltigkeit, Swissness & Exklusivität

Handgemachte, nachhaltige Schweizer Produkte aus Störleder exklusiv im

 

Online Shop von Oona Caviar

 

Armbänder, Gürtel, Schlüsselanhänger sowie Visitenkartenetuis und Geldbeutel aus Störleder gehören zu den exklusiven Produkten, die für Oona Caviar produziert werden und über unseren Shop erhältlich sind.

Hervorragende Wiederstands- und Patinafähigkeit als auch seine Wasserresistenz, machen das Störleder zu einem aussergewöhnlichen Textilmaterial.

Herstellung des Schweizer Störleders

Um das erste und einzige Schweizer Störleder in den Händen zu halten, war viel Ausprobieren, Testen und Grübeln notwendig. Aber Sabina Brägger und die Gerberei Zeller haben in enger Zusammenarbeit die nordische Tradition des Fischleders in das Umfeld der Schweizer Innovation gebracht. Das Verfahren zur Herstellung des Störleders wurde von ihnen für die Schweiz ganz neu entwickelt.

Im Sinne des Nachhaltigkeitsmaxims Frutigens läuft dieser Prozess in einer vegetabilen, also pflanzlichen, Gerbung ab. Dadurch enthält der Prozess keine schädlichen Giftstoffe und ist umweltschonend. Zudem kann das Fischleder besser weiterverarbeitet werden, ist biologisch abbaubar und recycelbar.

Vorbereitung und Gerbung der Häute

Die Störhäute werden von der Störzucht des Tropenhaus Frutigen im gefrorenen Zustand in die Gerberei Zeller geliefert. Dort werden sie manuell von allen Fischresten befreit und kommen anschließend in Eichenfässer. In diesen Fässern werden die Fischhäute mit dem pflanzlichen Gerbstoff Mimosa drei Wochen lang unter ständigem Drehen gegerbt.

Nach diesem homogenen Gerbprozess werden anschließend die überschüssigen Gerbstoffe mittels Walzen aus den Häuten gepresst. Bevor die Störhäute zur Trocknung ausgelegt werden, werden sie mit Öl und Dampf gefettet. Nachdem das Öl ebenfalls ausgepresst wurde, können die Häute getrocknet werden.

Trocknung und Verarbeitung

Nach der Trocknung wird das Störleder abgeschliffen. Dieser Arbeitsschritt macht es ebenmässig, weich und bereit zur Weiterverarbeitung. Die Optik des fertigen Störleders erinnert an Baumrinde und die Oberfläche besitzt eine korkartige Haptik, die sehr charakteristisch für diese Produkte der Störe sind.

Diese Eigenschaften stellen eine spannende Herausforderung im Gestaltungsprozess dar und erfordern viel Kreativität und Übung um die schmalen Streifen zu hochwertigen Lederprodukten zu verarbeiten. Der Fantasie sind jedoch keine Grenzen gesetzt und das Störleder behauptet sich hervorragend als Design-Material für die Textilbranche.

Eigenschaften und Endprodukte

Störleder ist ein sehr langlebiges Produkt, das mit der Zeit weicher und dunkler wird und zudem eine eigene Patina bekommt. Ausserdem ist es sehr wasserfest und geht bei häufigem Kontakt mit Wasser nicht kaputt, wie es anderes Tierleder tut.

Handgefertigte Störlederprodukte repräsentieren einen Lifestyle der Nachhaltigkeit, Swissness und Exklusivität.

Kleinere Produkte und Accessoires aus Schweizer Störleder wie Gürtel, Armbänder, Geldbeutel, Visitenkartenetuis, Schlüssel-anhänger und eine Handtasche sind in unserem Online Shop erhältlich.

Zum Online Shop von Oona Caviar

Designerin und Partner

Mehr über die Textildesignerin Sabina Brägger, ihre Partner und weitere Störlederprodukte erfahren Sie, wenn Sie deren Websites unter den untenstehenden Verlinkungen besuchen.

Mehr Störlederprodukte und Informationen der Textil- und Produktdesignerin:

Sabina Brägger besuchen

Besuchen Sie auch die Gerberei Zeller:

Zur Gerberei Zeller

Interessantes zur Störzucht erfahren Sie auf der Website des Tropenhaus Frutigen:

Zum Tropenhaus Frutigen